Ingolstadt: Immobilien in der Donaustadt

Ingolstadt: Immobilien in der Donaustadt

Besonders in der Altstadt, dem Westviertel und Gerolfing mangelt es derzeit an verfügbarem Wohnraum, Angebot und Nachfrage stehen in einem ungünstigen Verhältnis zueinander. Die Situation könnte sich zukünftig noch zuspitzen: Nach Expertenmeinung wird die Einwohnerzahl bis zum Jahr 2025 um knapp 10.000 auf ca. 134.000 Einwohner steigen. Aber nicht nur die Bevölkerungszahl, sondern auch die Bevölkerungsstruktur wird sich wandeln. So wird beispielsweise die Zahl der Ein – und Zwei – Personen – Haushalte zunehmen, ebenso wie die Zahl der Älteren. Die künftigen Wohnungen in Ingolstadt müssen diesen Anforderungen in Zahl und in Qualität gerecht werden.

Etwas außerhalb des Stadtgebietes finden Wohnungssuchende ein ansprechendes Angebot an Wohnungen auch in kleineren Städten Lenting, Weichering oder Manching. Großmehring ist ein idealer Ort für Familien, die sich Ihre Zukunft in einem Einfamilienhaus mit Garten vorstellen können.

Die Wirtschaftsstärke befeuert den Immobilienmarkt in Ingolstadt

Doch die Stadt investiert auch kräftig in die städtischen Schulen. Das Spektrum erstreckt sich von allgemeinbildenden Schulen, eine Montessori-Schule, berufsbildende Schulen und Bildungszentren der Kammern, über eine internationale Schule bis zur Hochschullandschaft in Ingolstadt. Für Familien sind das beste Voraussetzungen, um in Ingolstadt sesshaft zu werden und eine Immobilie zu suchen.

Mit dem Immobilienmarktplatz des Donaukurier schnell fündig werden

Wohnen in Ingolstadt

Doch die Ingolstädter können sich über eine zu geringe Lebensqualität nicht beschweren. Ingolstadt ist eine grüne Stadt mit zahlreichen Parks, Grünanlagen und Wäldern. Am prägendsten ist das „Glacis“, einem Vorfeld des ehemaligen Festungsgürtels rund um die eigentliche Innenstadt. Sie ist heute der innere Grüngürtel und damit grüne Lunge und Pufferfläche zwischen Autoverkehr und Wohnbebauung sowie Schulen.

Zudem weist Ingolstadt eine weitgehend erhaltene historische Altstadt mit Bauwerken aus allen Epochen der Stadtgeschichte auf. Eigentumswohnungen im Herzen Ingolstadts sind entsprechend gesucht und häufig nur kurz auf dem Markt. Nach Angaben des Bayerischen Landesamtes für Denkmalpflege gibt es in der Stadt 582 Baudenkmäler, doch nicht Sehenswürdigkeiten wie das Kreuztor, das alte Rathaus oder das neue Schloss locken Besucher in die Stadt. Das Audi Forum zieht jährlich mehr als 500.000 Menschen an. Die Besucher kommen um ein neues Fahrzeug direkt im Werk abzuholen, oder besuchen eines der hochkarätigen Jazzkonzerte, die der Autobauer in Zusammenarbeit mit dem Birdland Jazzclub in Neuburg veranstaltet. Andere wiederum interessieren sich für die kunstvoll restaurierten Old- und Youngtimer im Museum mobile oder nehmen an einer Werksführung teil.

Zwar ist Ingolstadt eine moderne Industriestadt, die durch Innovation und Wachstum geprägt ist, aber auch im Bereich Freizeit und Erholung hat Ingolstadt ebenfalls vieles zu bieten. So ist die Ingolstädter Donauebene mit Ihren sandigen Kiesen geprägt durch eine Vielzahl von Baggerseen. Diese werden von den Ingolstädtern besonders im Sommer genutzt. Die Stadt bieten seinen Einwohnern zudem viele Museen, Theater und zahlreiche Festivals.